Wurfplanung

09.03.2020  Aktuell: Camie ist gedeckt von Lux, wir erwarten den A-Wurf Mitte Mai 2020.

 

Turella's Camellia "Camie" x Turella's Make Me Feel so Good "Lux"

 

Virtuelles Pedigree: A-Wurf

 

Ich erhoffe mir aus meiner Verpaarung gesunde, wesensfeste, freundliche und absolut alltagstaugliche Hunde. 

 

Gesundheit: Durch die gezielte Zuchtauswahl werden alle meine Welpen klinisch frei (genetisch frei oder maximal Träger/carrier) von den bei Collies möglichen erblichen Erkrankungen MDR1-Defekt, Collie Eye Anomalie, Progressive Retinaatrophie und Degenerative Myelopathie sein. Beide Elternteile sind HD-frei. Kurzhaarcollies gehören allgemein zu den immer noch sehr gesunden Hunderassen. 

 

Farben: Es können in diesem Wurf tricolour und sable Welpen fallen. 

 

Camie und Lux: Camie, meine "Grande Dame", ist eine mental starke, selbstsichere Hündin, immer freundlich zu Menschen und Artgenossen. Sie ist eher vornehm-ruhig und fein, kann aber auch unglaublich witzig sein und ist dann für jeden Spaß zu haben. Sie schmust sehr gerne und ist einfach einmalig bezaubernd-besonders. Lux ist ein immer fröhlicher, temperamentvoller Rüde, möchte alles richtig machen und ist extrem leichtführig. Er hat eine selbstbewusste Ausstrahlung und einen umwerfend liebenswerten Charme. Beide Hunde sind wunderbare Alltagsbegleiter, die hier problemlos im Rudel leben. All diese Wesensmerkmale werden sie an ihre Nachzucht weitergeben, wobei jeder Welpe im Wurf seinen individuellen Charakter hat UND Sie als neue Halter*innen gefragt sind. Ich berate Sie gerne.  

 

Die Welpen werden vermutlich gegen Mitte Juli 2020 abgabebereit sein. Bei Interesse sprechen Sie mich bitte frühzeitig an. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mobile Tierheilpraxis Lublow
Datenschutz und Impressum
Nach dem deutschen Heilmittelwerberecht § 3 muss ich darauf hinweisen, dass es sich bei den hier vorgestellten Methoden, sowohl therapeutischer als auch diagnostischer Art, um Verfahren der alternativen Medizin handelt, die wissenschaftlich umstritten und schulmedizinisch nicht anerkannt sind.